Stadtteilbüro Steilshoop

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Stadtteilbüros Steilshoop!

Auf dieser Homepage erfahren Sie alles über die laufende Gebietsentwicklung in Steilshoop.

 

AKTUELLES

Newsletter

Hier gelangen Sie zu unserem Newsletter!

 

Derzeit stehen im Fokus Ansprechpartner und weitere wichtige Informationen in Corona-Zeiten.

Weiterlesen …

Schließung Stadtteilbüro Steilshoop

Liebe Steilshooper*Innen und Interessierte,

aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Stadtteilbüro Steilshoop für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Bitte nutzen Sie bei Fragen und Anliegen unseren Telefon- oder Mailkontakt.

 

040 / 79 69 68 01

steilshoop@lawaetz.de

Ferienprogramm im HdJ

Vom 02.03. bis zum 13.03.2020 sind Frühjahrsferien.
 
Das Haus der Jugend wird in dieser Zeit ein Ferienprogramm anbieten. Dieses können Sie hier einsehen.

 

Die Ferienöffnungszeiten im HdJ:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 14.30 - 20.00 Uhr

Abweichungen davon können vorkommen und sind im Ferienprogramm nachzulesen.



Bitte die aktuellen die Aushänge beachten!

 

Das Ferienprogramm wird bald erscheinen und kann hier eingesehen werden.

 

Öffentliche Plandiskussion

Gewerbe- und Grünflächen am Schwarzen Weg, Wohnungsbau am Borchertring, Wohnungsbau und Neuordnung von Sport- und Gemeinbedarfsflächen am Fritz-Flinte-Ring

Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion über die Bebauungsplan- Entwürfe Steilshoop 11 (Wohnungsbau am Borchertring), Steilshoop 12 (Wohnungsbau und Neuordnung von Sport- und Gemeinbedarfsflächen am Fritz-Flinte-Ring), sowie zum Bebauungsplan-Änderungsverfahren Steilshoop 3 (Gewerbe- und Grünflächen am Schwarzen Weg) ein.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 23. März 2020, um 18 Uhr im Campus Steilshoop, Gropiusring 43 a, 22309 Hamburg statt.

Durch die Bebauungspläne Steilshoop 11 sowie Steilshoop 12 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Neugestaltung des nördlichen Siedlungsrandes Steilshoops geschaffen werden. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft SAGA verfolgt hier das Ziel, auf insgesamt drei Baufeldern nördlich der Großwohnsiedlung preisgünstigen freifinanzierten Wohnungsneubau mit insgesamt ca. 400 bis 500 Wohneinheiten zu realisieren. Damit kann ein wichtiger Beitrag für die Versorgung breiter Schichten der Bevölkerung mit preisgünstigem Wohnraum geleistet werden. Grundlage für die beiden Bebauungsplanverfahren ist das Ergebnis des 2019 durchgeführten städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs.

Durch die Änderung des Bebauungsplanes Steilshoop 3 sollen zusätzliche Gewerbe- und Grünflächen planungsrechtlich gesichert werden. Im geltenden Bebauungsplan Steilshoop 3 von 1969 ist unter anderem am Gewerbegebiet am Schwarzen Weg eine Schnellbahntrasse festgesetzt worden. Im Zuge des laufenden fachrechtlichen Planfeststellungsverfahrens zur neuen U-Bahnlinie U5 wird darauf nicht mehr zurückgegriffen. Die Flächen werden demnach als U-Bahntrasse nicht mehr benötigt und sollen entsprechend der überwiegend gewerblichen Nutzungen im Umfeld sowie als Teil einer bestehenden Grünanlage planungsrechtlich gesichert werden.

Anschauungsmaterial kann von Montag, den 16. März bis Freitag, den 20. März 2020, von 9 bis 16 Uhr im Bezirksamt Wandsbek, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, 4. Obergeschoss, Am Alten Posthaus 2, 22041 Hamburg und am Montag, dem 23. März 2020 ab 17:30 Uhr am Veranstaltungsort eingesehen werden.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Bilan - Das Konzert (Kape Verde)

Stimme und Gitarre zum Schmelzen

Eintritt: 5€

Wo? AGDAZ e. V., Gropiusring 43a, 22309 Hamburg

Wann? Freitag, 27.03.2020, 19:30 bis 23:00 Uhr

Wer Bilan Gitarre spielen hört, dem wird schnell klar: Das Lob an die musikalische Vielfalt der Kap Verde kommt nicht von ungefähr. Inspiriert von den variierenden Sounds und Musikstilen der afrikanischen Inselgruppe ergänzt er die Musik mit seinen eigenen, die unterschiedlichen urbanen Musikstile vermischenden Klangwelten. Geboren in Mindelo (Kap Verde) studierte er in Portugal und arbeitete als Sänger, Gitarrist und Komponist. Nach seiner „Air, Water“ EP (2008) fokussiert sich sein neues Album „Island“ auf den Sinn des Begehrens, der die in der Diaspora lebenden Menschen vereint. Er singt auf kreolisch, doch seine Musik konstruiert sich aus dem Material vieler Orte: Afrobeat, Funk, brasilianische Musik, Jazz mit Einflüssen des Morabeza, Blues und knackigen Rock-Riffs.

Die Veranstaltung wird von der PHG (Portugiesisch-Hanseatischen-Gesellschaft) unterstützt.